Veranstaltungen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere in der nächsten Zeit stattfindenden Veranstaltungen vor. Veranstaltungen, die das Forum Brasil in der Vergangenheit durchgeführt hat, sind unter dem Menüpunkt Dokumentation zu finden. Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an unter Tel 030 - 780 960 54. 




 

 

Roda de Choro der Musikschule City West

Eudinho Soares & Andrea Botelho

 

Freitag, 24. März 2017


Beginn: 19:00 Uhr

 

Unter der Leitung von Eudinho Soares & Andrea Botelho, eine Roda de Choro ist das brasilianische Äquivalent zur Jam-Session im Jazz. Roda bedeutet Kreis und bezeichnet die übliche Anordnung der Musiker: Runder Tisch, auf dem sich Noten und Getränke stapeln und drum herum die Musiker, die sich so besser sehen können. Der Choro (auch Chorinho gennant) ist ein brasilianischer Musikstil, der im 19. Jahrhundert entstanden ist und besteht aus einer Fusion von populärer europäischer Musik und der Musik afrikanischer Sklaven. Der Choro kann als erste städtische brasilianische Popularmusik aufgefasst werden.

 

Mehr Infos hier

 



 

Brasilianischer Kultursalon

24. Salão Transartes


Musik – Tanz – Theater – Filmvorführung

 

Samstag, 01. April 2017

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 

Salonmoderation: João Albertini

 

 

Programm:

 

Filipe Jahn ist ein brasilianischer Musiker, der Lieder mit der „Bossa Nova“ Stimmung erstellt: intime Lieder, die Herzensangelegenheiten und Alltägliches thematisiert. Bald wird seine erste EP aus dem neuem Projekt Bandini veröffentlicht. Für den 24. Salão Transartes wird Filipe ein kleines Konzert, nur mit seiner Gitarre und Stimme, die Bossa Nova Stimmung wiedergibt, geben.     

Das Tanzstück „Gewand“ mit Caroline Alves und Natalie Riedelsheimer wird ein weiteres Highlight unseres nächsten Salao Transartes sein. . Bei dem Tanzstück „Gewand“ steht am Anfang die Frage: „Was ist Weiblichkeit?“ Der Prozess des „Becoming-woman“ fordert einen auf, jede Form von Dualität, vollständig aufzulösen. Es bedeutet eine Destabilisierung von Identitätszuschreibung und schlägt vor, das Denken nicht auf Oppositionen und Zuschreibungen zu limitieren, sondern sich auf einen Zickzack-Kurs von immerwährenden Variationen zu begeben. Während der Präsentation wird Caroline Alves tanzen und Natalie Riedelsheimer Cello spielen.

Thais de Almeida Prado ist Multimedia-Künstlerin, hat einen MA in Filmwissenschaft (2014) und einen BA in Theaterregie (2004). Ihre Arbeit oszilliert zwischen Kunst, Film, Theater, Tanz, Musik und Literatur. Sie arbeitet mit Erzählungen in Echtzeit, insbesondere mit Videographie, theatralischen und literarischen Kreationen. In dem 24. Salão Transartes wird Thaís de Almeida Prado zusammen mit Caetano Gotardo uns ihr Film “Os Barcos” zeigen.

Abgerundet wird dieser Abend mit der gefühlvollen Musik von Dikumbi, einer afrodeutschen Sängerin. Geboren in der DDR und aufgewachsen in den Umbruchszeiten der Wende, bewegt sie sich seither im Spannungsfeld zwischen Neuem und Altem, Gegenwärtigem und Vergangenem, dem Gefühl zuhause zu sein und doch fremd zu sein. Diese Erfahrungen spiegeln sich in ihrer musikalischen Heimat, eine Mischung aus Jazz und brasilianischer Musik, wieder. Begleitet wird sie von João de Alencar Régo, einem afrobrasilianischen Percussionisten. Gemeinsam spannen sie einen musikalischen Bogen von Brasilien über die USA bis nach Deutschland.


Mit freundlicher Unterstützung durch: 


 



 

Große Jubiläums Feier

10 Jahre Forum Brasil

 

Samstag, 08. April 2017

Beginn: 19:00 Uhr


Es gibt wieder einen Grund zu feiern, denn das Forum Brasil wird 10 Jahre alt. Diesen Anlass möchten wir mit euch am 8. April gemeinsam feiern.


Unser Haus hat euch viel zu verdanken: euch Künstler*innen, euch geliebten Freund*innen, euch Kursteilnehmer*innen und unserem treuen Publikum. Ihr alle habt uns dabei unterstützt, diesen Traum von uns zu verwirklichen: 10 Jahre in dem ihr diesen Raum mit viel Spaß, Liebe, Schweiß und Loyalität gemeinsam mit uns aufgebaut habt und mit eurer Präsenz zu einem Heim verwandelt habt. Es ist tatsächlich ein kleines Stück Brasilien mitten in Berlin entstanden.

Lasst uns diesen Moment gemeinsam feiern: Mit Künstler*innen, die uns in Konzerten mitgerissen, bei Filmen zum Träumen gebracht und bei ihren Auftritten verzaubert haben. Mit lieben Freund*innen und Unterstützer*innen, die uns immer wieder stets treu zur Seite standen.

Das Programm wird sehr vielfältig sein! Euch werden Musik, Tanz, Theater, Poesie und mehr erwarten. Und ganz in der Tradition des Hauses, wird euch Murah mit landestypischen Speisen verwöhnen.

Es wäre schön, wenn ihr diesen besonderen Tag mit ein paar Worten zu Ehren des Forum Brasil oder eigenen künstlerischen Beiträgen veredelt. Das Forum Brasil heißt euch alle willkommen. Wir freuen uns, wenn ihr diesen besonderen Tag mit uns verbringt und mit eurer aktiven Präsenz unvergesslich macht.